Benefizkonzert : „Little Dragons“ und „Street Kids“ spielen zugunsten des Vereins Lichtblicke e.V.

Die Street Kids aus Stolberg rockten in der Kirche – sehr zur Freude des Publikums. Foto: Sandra Ziemons

Eschweiler „Little help for little friends“ – unter diesem Motto fand jetzt in der evangelischen Auferstehungskirche Weisweiler ein Benefizkonzert zugunsten des Vereins Lichtblicke e.V. und des Kinderschutzbunds statt. Neben der bereits bekannteren Band „Street Kids“ aus Stolberg spielte auch die Kinder-Musikgruppe „Little Dragons“ aus Eschweiler.

  • Der Gedanke „Kinder spielen für Kinder“ brachte den Stein ins Rollen: Die jungen Mitglieder der Kinder-Musikgruppe „Little Dragons“ und ihre Leiterin Claudia Schiffer wollten mal wieder vor Publikum spielen und dabei gleichzeitig Gutes tun. Die Idee des Benefizkonzertes war geboren und von ihr zeigte sich auch Armin Mannich begeistert.

Talentierte Nachwuchsgruppen

Er ist verantwortlich für die Kinder- und Jugendarbeit bei der evangelischen Kirchengemeinde Weisweiler. Gemeinsam mit Claudia Schiffer stellte er das Benefizkonzert auf die Beine. Mit den „Street Kids“ fand sich eine weitere Band, die ebenfalls auftrat.

Passend zum vorher stattgefundenen Gesangswettbewerb „Weisweiler sucht den Superstar“ präsentierten sich am Samstagabend also zwei talentierte Nachwuchsgruppen einem kleinen, aber äußerst mitgerissenen Publikum. Nach einer kurzen Begrüßung durch Armin Mannich machten die „Little Dragons“ den Anfang.

Deutsche und englische Lieder

Die Kinder-Band, bestehend aus Manuel Ritzen, Leo und Jan Huppertz, Philipp Montag und Tomas Hevia-Azapick, ist aus einer Gitarren-AG an der Grundschule Weisweiler entstanden. Die fünf Jungen im Alter zwischen 10 und 13 Jahren wurden nicht nur organisatorisch, sondern auch beim Musizieren tatkräftig durch Claudia Schiffer unterstützt. Neben deutschsprachigen Lieder wie „An Tagen wie diesen“, „Lieder“ oder „Au revoir“ boten die jungen Musiker souverän auch anspruchsvollere Stücke wie „Dos Bros“ von The Boss Hoss oder „We will rock you“ von Queen dar. Bei „We will rock you“ sorgten sie für den typischen Rhythmus, indem sie mit Stöcken auf Plastikwannen schlugen.

Im Anschluss an die „Little Dragons“ folgten die „Street Kids“ aus Stolberg. Die Jugendlichen zwischen 15 und 20 Jahren musizieren bereits seit sechs Jahren und treten vor allem auch während der Karnevalssession regelmäßig in der Städteregion auf, so auch in Eschweiler. Hendrik Gilles (Gesang, Gitarre), Luisa Bauer (Keyboard), Paul Kowalka (Bass, Gesang), Erik Gilles (Gitarre, Gesang), Florian Schrof (Schlagzeug) und Gino Ganser (Cajon) trugen gerne ihren Teil zum guten Zweck bei und traten nicht nur kostenlos auf – sie spendeten auch die Erlöse, die sie an diesem Abend vom Verkauf ihrer CD erhielten.

Neben gecoverten Pop- und Rock-Liedern wie „Let me entertain you“, „Summer of 69“ oder „Hollywood Hills“ spielten die Street Kids auch ihre eigenen Songs wie „The Week“ und „So far away“. Mit tosendem Applaus belohnte das Publikum die sechs jugendlichen Musiker und erbat noch mehrmals eine Zugabe, die natürlich folgte.

Für Lichtblicke e.V. nahm Vorstandsmitglied Andrea Spix-Esser noch am gleichen Abend die vom Publikum abgegebenen Spenden dankend in Empfang. Das Geld kommt dem Verein und somit krebskranken Kindern zugute.

(zsa)

Für die Überlassung des Berichtes danken wir ganz herzlich der Lokalredaktion der Eschweiler Nachrichten und der Eschweiler Zeitung.