Spielplatzfest im Westen : Bunter Nachmittag für viele Gäste

 

 

Seit einigen Jahren klappt die Zusammenarbeit im Arbeitskreis West ganz problemlos.

Dank gilt der Förderung des Projektes „Integration von Flüchtlingen im Quartier Eschweiler-West“ durch das Land Nordrhein-Westfalen.

Clown Marco sorgte für gute Stimmung bei den Kindern. Foto: Christian Ebener

Eschweiler Das multikulturelle Spielplatzfest hat bereits Tradition im Eschweiler Westen: In der Gutenbergstraße kamen zum Weltkindertag einmal mehr viele Familien aus den unterschiedlichsten Nationen zusammen.

Von Christian Ebener

Die Evangelische Grundschule, die Grundschule Stadtmitte, die Kitas Zauberhut, Jahnstraße und Grüner Weg, das Familienzentrum St. Peter und Paul, die Mobile Jugendarbeit, die Spiel- und Lernstube, der Integrationsrat, der SkF, die Pfarre St. Peter und Paul, das Quartiersbüro Eschweiler-West, die Migrationsberatung, der Regiosportbund und der Budo-Club waren auf Einladung des Kinderschutzbundes gekommen und organisierten den bunten Nachmittag.

Neben einem Auftritt der Tanzgruppe ETC und der Renew Brassband, sorgte Clown Marco für gute Stimmung bei den jungen Besuchern.

Anne Kreft vom Kinderschutzbund freute sich über die vielen Vereine und Besucher, die seit Jahren die Veranstaltung, die auch in Eschweiler-Ost stattfindet, unterstützen.

(cheb)

Für die Überlassung des Berichtes danken wir ganz herzlich der Lokalredaktion der Eschweiler Nachrichten und der Eschweiler Zeitung.